* .. eingestellt

Treffen zwischen ÖGLB und ÖGSV


Am 11. September 2019 abends fand ein Treffen zwischen dem ÖGLB (Österreichischer Gehörlosenbund) und dem ÖGSV (Österreichischer Gehörlosen-Sportverband) im ÖGLB-Haus in der Waldgasse im Bezirk Favoriten in Wien statt.

An diesem Treffen nahmen alle wichtigen Führungspersönlichkeiten beider bedeutenden Gehörlosen-Organisationen Österreichs teil. Für den ÖGLB nahmen Präsidentin Mag. Helene Jarmer, 1. Vizepräsidentin Gabi Zemann, 2. Vizepräsident Reinhard Grobbauer und Generalsekretär Ing. Lukas Huber teil. Den ÖGSV vertraten Präsident Günther Duschet, Vizepräsident DI Bernhard Kurzmann, Sportdirektor Christoph Blieweis und Kassier Mag. Paul Steixner.

In einer lockeren Atmosphäre mit mehreren Sofas im Kreis um den Couchtisch im neu renovierten dritten Stock des ÖGLB-Hauses wurden einige Schwerpunkt-Themen besprochen.

Beim Thema der Camps (wie etwa Familiencamp, Sommercamp, Wintercamp oder wie immer es auch heißt) besteht großes Interesse an einer gemeinsamen Zusammenarbeit So sollte in Zukunft gemeinsam ein Camp jährlich von beiden Verbänden organisiert werden. Es besteht eine Möglichkeit, dass das nächste Sommercamp 2020, das in der Steiermark stattfinden soll, eine gemeinsame Veranstaltung von ÖGLB und ÖGSV wird. Es wird noch Gespräche bezüglich Aufgabenaufteilungen geben.

Die weiteren Themen sind, dass Gebärdenwelt.tv voraussichtlich wieder an den Winter-Deaflympics 2019 in Valtellina/Valchiavenna in der Region Lombardei, Italien beteiligt wird.  Gebärdenwelt.tv wird Österreich, mittels digitale Medien etc. mit hochaktuellen Informationen mit Bildern, Videos und Texten am gleichen Tag nach wichtigen Sport-Wettkämpfen, versorgen. Des Weiteren wird es auch eine Veröffentlichung der Deaflympics-Veranstaltungen in den Printmedien, wie etwa „Gebärdensache“ (Zeitung für die Gebärdensprachgemeinschaft Österreichs) zu einem späteren Zeitpunkt geben.

Der ÖGSV wird auch einige aktuelle ausgesuchte Informationen an die Gebärdensache liefern. Für nächstes Jahr wird er sich in der internationalen Gehörlosenwoche, die immer Ende der Septemberwoche stattfindet, vom ÖGSV auch mit einigen Sportbeiträgen mitbeteiligen. Für das heurige Jahr der Gehörlosenwoche 2019, die vom ÖGLB bereits organisiert wurde, ist es schon knapp, dass der ÖGSV sich beteiligen wird, also einigt man sich auf nächstes Jahr.

Bei den Generalversammlungen, sowohl vom ÖGLB als auch vom ÖGSV sollen jeweils Vertreter der beiden Organisationen gegenseitig eingeladen werden. Darüber hinaus wurde auch über die Thematik Schule – Sport – Jugend besprochen. Dies gilt als eine große Herausforderung der beiden Verbände, wie man die jungen gehörlosen Personen erreichen kann und das Interesse zu wecken, die Jugendlichen zu den verschiedensten Veranstaltungen der verschiedenen Gehörlosen-Organisationen animieren zu können. Außerdem wurde auch kurz über die gesellschaftspolitische Beteiligung besprochen, um die Lebensqualität aller gehörlosen und schwer hörbehinderten Menschen in der Gesellschaft zu steigern.

Es ist ein erster guter Schritt für die Zusammenarbeit der beiden wichtigen Gehörlosenorganisationen für die Zukunft. Das sollte ein Vorbild für weitere Kooperationen mit anderen bestehenden österreichischen Vereinen, Organisationen oder Institutionen sein, dass alle an einem Strang ziehen gemeinsam unser Ziel für verbesserte Lebensbedingungen aller gehörlosen Menschen in Österreich, wie etwa bessere Zugänglichkeit (Barrierefreiheit) in der hörenden Gesellschaft und die Ausbreitung der Österreichischen Gebärdensprache an der hörenden Gesellschaft, zu erreichen.

Bericht und Fotos: Paul Steixner

 

 

Treffen zwischen ÖGLB und ÖGSV
OEBSV Sportministerium BSO NADA