* .. eingestellt

Österreichische Kegel Meisterschaften am 31.8. und 1.9.2019 in Innsbruck


Bericht 70.ÖM Kegeln in Innsbruck von 31.Aug.-01.September 2019

Um 12 Uhr kamen die TeilnehmerInnen aus ganz Österreich in der 6er-Kegelanlage Hötting-West in Innsbruck an. TD Andreas Prinz bereitete alles vor und klärte die Offiziellen Turnierleiter über den Ablauf auf. Diese Offiziellen waren Schiedsrichter Reinhold Valle, welcher die EM 2018 in Ritzing leitete, und Sportobmann des Landeskegelverbandes Tirol, Herr Klaus Zanger, der für die Kegelanlage verantwortlich ist.
So begrüßte Andreas Prinz um 13 Uhr alle Anwesenden und eröffnete die 70. ÖM Kegeln.

Alle 6 Starter, auch darunter TD Prinz, begannen gleich mit der Klasse Herren Einzel Allgemein. Titelverteidiger Robert Pucher erreichte 541 Holz, wobei die Bahnen nicht leicht zum Spielen sind. Man muss genau spielen. Doch für TD Prinz war dies kein Problem, denn er erzielte unglaubliche 583 Holz. Noch war nicht ganz sicher, dass er der neuer Meister wird, denn die vier stärksten Herren spielten noch in der letzten Reihe um Gold.

Nationaltrainer Raimund Postl war auch anwesend, und beobachtete seine „Nationalspieler“. Erfreulich ist, dass nach langer Zeit endlich wieder zwei kärntnerische Damen um eine Goldmedaille kämpften. „Seniorin“ Josefine Waldhauser siegt vor der jüngsten Teilnehmerin der ÖM Victoria Pucher (18).

Bei der Seniorenklasse kämpfen die starken älteren Herren um die Medaillen. Rupert Bicking siegt mit 554 Holz vor dem Wiener Josef Schiel (539) und dem Einheimischen Kurt Rieser (537). Damit ist er neuer Seniorenmeister aus Kärnten.

Im „Finale“ kämpften dann die vier stärksten Nationalspieler. Nur einer von ihnen konnte eine Medaille erobern. Silber ging an Georg Friedberger aus Graz mit 549 Holz. Bronze gewann der Vorjahrsmeister Robert Pucher aus Kärnten. Der „Überraschungsmann“ Andreas Prinz wurde zum ersten Mal Österreichischer Meister, denn er hat immer ein lädiertes Knie.

Danach folgte die Siegerehrung auf der Kegelanlage. Nach der Siegerehrung haben wir eine Sitzung durchgeführt und für Jahr 2020 ein Programm besprochen. Das war erste Meisterschaftstag.

Am nächsten Tag fand die 14.ÖM Sprint und die allererste ÖM-Kombi (Einzel + Sprint gesamt) statt.

Die Auslosung für Sprint war nicht mehr notwendig, das Qualifying kommt vom gestrigen Ergebnis. So kämpften 16 Männer um 9 Uhr um die Medaillen. Davon schafften es vier ins Halbfinale bis 12 Uhr.

Es waren Manfred Weidner aus Wien, der für die Linzer GKS spielte, Robert Pucher, Georg Friedberger und Andreas Prinz. Manfred kämpfte wie ein alter Gladiator und konnte Robert im Finale besiegen, Georg wurde Dritter und Blech ging an Andi. Das war ein super spannender Sprint und wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Halbe Stunde nach dem Sprint fand die Siegerehrung statt. TD Prinz erläuterte, wer der allererste Kombimeister ist. Das Ergebnis besteht aus der Einzelwertung von gestern und die besten 40 Wurf vom Sprint. Dank dem Überblick der Sprintzettel konnte Andi schnell das Kombi-Ergebnis ermitteln. Bronze ging an Robert Pucher und Silber an Georg Friedberger. Die Goldmedaille holte sich TD Andreas Prinz selber! Dank des hohen Holzes im Einzelbewerb konnte er Gold knapp erobern. Er freute sich auch sehr wegen dem guten Organisationsteam der Tiroler!

Danke an alle, die mitgemacht haben. Das war´s in Innsbruck.

Ergebnisse

Fotos

Ausschreibung

Österreichische Kegel Meisterschaften am 31.8. und 1.9.2019 in Innsbruck
OEBSV Sportministerium BSO NADA