* .. eingestellt

ÖM Berglauf und Crosslauf am 2. und 3.Juli 2022


Berg- und Crosslauf-ÖM an einem Wochenende in St.Johann im Pongau/Salzburg

In der Salzburger Region Alpendorf in St.Johann im Pongau fanden die Laufbewerbe, und zwar der Berglauf am Samstag, den 2.Juli 2022, sowie Crosslauf am 3.Juli 2022, statt. Der Standort dieser beiden Wettkämpfe war dasAlpendorf in Salzburg.

Einen Tag vor dem Berglauf-Rennen kam der TD für Laufsport Jürgen Scheutz mit seiner Frau in Alpendorf an. Seine Frau Bettina hat für die Errichtung der Berglauf-Strecke sehr mitgeholfen, dazu trug er den etwa 15-kg schweren Rucksack, welcher Holzpflöcke mit Pfeilschilder, sowie rot-weiße Absperrbänder für die Markierung der Strecke beinhaltete. Ein Dank geht an den Liftbetreiber der Alpendorfer Bergbahnen, dass  Jürgen mit dem ÖGSV-Bus zur Kreistenalm 1273m hinauf fahren durfte.

15.Berglauf-ÖM

Bei der Berglauf-ÖM nahmen 14 Bergläufer*innen (3 Damen und 11 Herren) aus vier Bundesländern und ein Tscheche teil. Die teilnehmenden Vereine waren Wiener GSC 1901, GSV Tirol, Salzburger GTSV, SC-GK Kärnten, Steirischer GSKV und Weizer GKSV, und der Gast aus Tschechien. Eigentlich wären viel mehr Starter*innen beim Berglauf gewesen, aber leider haben 10 Bergläufer (2 Damen und 8 Herren) abgesagt. 5 Kinder vom GSV Tirol und Steirischen GSKV nahmen bei der kurzen Berglaufstrecke ca.1,8km und 200 Höhenmeter, Start Obergaßalm(Gernkogelbahnen), Ziel Gernkogel-Senderturm, teil.

Der Start für den Berglauf befand sich auf 725m Seehöhe bei der Talstation namens Gernkogelbahnen-Alpendorf. Das Ziel war auf dem Berg Gernkogel-Senderturm mit 1765 Meter Seehöhe. Die Streckenlänge betrug ca. 7,8 Kilometer und hatte 1040 Höhenmeter, was schon sehr anspruchsvoll war. Start bis Sternhof ca.2km auf Asphalt durch und dann am Forstweg und über den Wanderweg dann über den steilsten Teil, den „Kniabeissa“ mit rund 35 Prozent Steigung bis zum Ziel auf den Gipfel des Gernkogel. Bei traumhaftem Laufwetter wurde um 10 Uhr mit der Allgemein Klasse Damen und Herren gestartet und die Kinder um 10.45 Uhr.

Bei den Herren distanzierte sich der überlegener Kärntner Hannes Wenzel in 1Std.02min. mit fast 16 Minuten Vorsprung vor dem Tiroler Ernst Hammer und ca.18 Minuten vor dem Tiroler Andreas Sporer und errang den österreichischen Meistertitel. Bei den Damen war Salzburgerin Karin Schaupper die beste, ca.6 Minuten vor der Steirerin Kunigunde Maderebner und der Wienerin Bettina Scheutz. Der Gast aus Tschechien errang den 2.Platz der Gesamtergebnisse. 

Bei dem Jugend-Bewerb gewann Yannick Maderebner (Steir.GSKV) vor Elias Weissenbacher (GSV Tirol) und Amelie Maderebner (Steir.GSKV).

Nach dem Rennen ist Bergläufer Christian Unterasinger mit den Salzburger Mithelfern  die Berglaufstrecke hinaufgegangen und -gelaufen, um die Holzpflöcke samt Pfeile und Absperrbänder einzusammeln, damit der Weg wieder auf den ursprünglichen Zustand hergestellt wurde.

Jürgen Scheutz möchte sich bei den 4 gehörlosen Salzburger-Mithelfern herzlich bedanken, dass sie die Trink-Stationen an die Strecke gestellt haben und damit die Läufer*innen nicht auf den falschen Weg abbiegen. Alle Sportler*innen haben das Ziel auf dem richtigen Weg nahe dem Gipfel erreicht.

Anschließend wurde sich bei der Siegerehrung auf der Gernkogelalm bei bester Stimmung unterhalten.

Nach diesem samstäglichen Wettkampf führte Jürgen alle Läufer*innen auf die Strecke für den morgigen Crosslauf, damit sie sich gut vorbereiten konnten.

 

11.Crosslauf-ÖM

Am nächsten Tag wurde die Crosslauf-ÖM am gleichen Ort durchgeführt, wo insgesamt 14 Läufer*innen (3 Damen, 5 Herren und 5 Kinder) aus fünf Bundesländern (Wiener GSC, GSV Tirol, Weizer GKSV, Salzburger GTSV und Steir.GKSV) und wieder der Gast aus Tschechien, teilnahmen. Es war eine wunderschöne Strecke, die großteils durch den Wald führte. Insgesamt waren vier Runden für Herren, drei Runden für Damen und zwei Runden für Kinder zu bewältigen. Eine Runde wurde mit ca.1 Kilometern sowie 60 Höhenmetern gemessen.

Auf der Herren Langstrecke über 4 Runden (4km) wurde österr.Crossmeister Andreas Sporer (GSV Tirol) vor Ernst Hammer und Hermann Paris (beide GSV Tirol).  Im Lauf der Frauen wurde die Berglaufsiegerin Karin Schaupper (Salzburger GTSV) und konnte somit den Erfolg vom Vortag wiederholen und siegte vor Kunigunde Maderebner (Steir.GKSV) und Bettina Scheutz (WGSC). Bei der Jugend siegte Elias Weissenbacher (GSV Tirol) vor Yannick Maderebner (Steir.GKSV) und Amelie Maderebner (Steir.GKSV).

Der TD für Laufsport Jürgen Scheutz möchte sich herzlich bei denMitarbeiter*innen vom Organisations-Team Salzburger GTSV sowie bei den Lift-Mitarbeiter*innen von Alpendorf Bergbahnen für ihre Mühen herzlich bedanken. Ebenso möchte sich der ÖGSV bei TD Jürgen Scheutz und auch bei seiner Frau Bettina für ihre großartige und engagierte Arbeit reichlich bedanken.

Ergebnisse: Berglauf ÖM; Crosslauf ÖM

Fotos

ÖM Berglauf und Crosslauf am 2. und 3.Juli 2022
OEBSV Sportministerium Sporthilfe BSO NADA