* .. eingestellt

56. ÖSTM/ÖM und 1. Kindercup Ski Alpin auf der Weinebene, 28.02. – 01.03.2020


Heuer veranstaltete der Verein GSZ Graz den Internationalen Europacup Skialpin sowie die Österreichischen Staatsmeisterschaften und den 1. Kindercup 2020 auf der Weinebene. Zur Austragung kamen die Bewerbe Super G, Super Kombination (Super G und Slalom), Riesentorlauf und Slalom.

Trotz des starken Windes, sowie Schneefalls am Mittwoch (26.02.), stellte uns der Skiclub Deutschlandsberg eine ausgezeichnet präparierte Piste für die beiden Rennen, Riesentorlauf und Slalom, zur Verfügung. Der Schnee auf der Super-G strecke war hart, nur die Strecke musste aufgrund des starken Windes verkürzt werden.

Schon am Donnerstag, 27.02.2020 reisten einige Funktionäre, Mannschaftskapitäne, sowie SportlerInnen an.
Alle trafen sich zur Mannschaftsführer-Sitzung im Hotell JUFA und besprachen den Ablauf für den nächsten Tag.

Am Freitag stand der Super-G auf dem Programm, alle LäuferInnen sind pünktlich beim Schlepplift eingetroffen und zur Besichtigung der Strecke hinauf gefahren. Der Verein GSZ Graz hat ein leckeres Buffet aufgestellt und die Zuschauer hatten somit neben dem Zuschauen bzw. Anfeuern ein ausgezeichnete Verpflegung.

Es war ein sonniger, aber windiger Vormittag und das Rennen fand mit etwas Verspätung statt. Das Super-G Rennen endete für die ÖsterreicherInnen im Europacup mit dem 2. Platz (C. Lebelhuber) und 3. Platz (L. Käfer) sowie der 1. Platz bei den Damen (K. Köck) (siehe Ergebnis Super-G).

Dann ging es mit der Super Kombination weiter und alle SportlerInnen fuhren wieder mit dem Schlepplift hinauf um die Besichtigung vorzunehmen. Nach der Besichtigung ging das Rennen gleich los.

Kristina Köck sowie Christoph Lebelhuber holten sich im Europacup und bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft den Sieg.
Bei der ÖM der Senioren konnten Oliver Klein und Nicoletta Lenzenwöger den 1. Platz ergattern.

Dank der gut präparierten Piste verlief das Rennen 2 Läufe unfallfrei.
Anschließend fand die Siegerehrung des EC und der ÖSTM/ÖM beim Ziel statt.

Dann folgte die Mannschaftsführersitzung im Speisesaal des Hotel JUFA.

Am nächsten Tag war es wieder sehr windig und die Piste war trotzdem in bester Form.

Das RTL-Rennen verlief nach 2 Läufen ebenfalls unfallfrei, obwohl es sehr windig war. Der Höhepunkt war das Rennen der Kinder, denn es nahmen 5 inländische, sowie 5 europäische Kinder am Rennen teil. Die Kinder waren voll motiviert und es sind alle gesund ins Ziel gekommen.

Dann mussten die Rennläufer sehr lange warten, bis die Zeitnehmung nach oben gebracht worden war, denn die Kinder sind die 2 Durchgänge nur von der Hälfte der Piste gefahren.
Das war keine gute Option, daher hat man gesagt, dass es für die Zukunft eine bessere Lösung geben muss.

Sehr gute Ergebnisse für die Österreicherinnen und Österreicher im Europacup, sowie bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft, denn Melissa Köck und Christoph Lebelhuber konnten ihre Titel erneut verteidigen.

Beim Österreichischen Cup der Kids im RTL holte sich der Tiroler Elias Weissenbacher den ersten Platz vor der Wienerin Viktoria Klein und dem Tiroler Tobias Dauer.

Bei der ÖM der Senioren konnten Oliver Klein und Nicoletta Lenzenwöger den 1. Platz erneut ergattern.

Am Sonntag fand mit dem Slalom das letzte Rennen statt. Das Wetter war zum Teil sonnig und wolkig und auch warm. Die Piste war perfekt, nur ist diese mit dem Wetter immer etwas weicher geworden. Der erste Durchgang verlief positiv und die Kinder sind einen Durchgang gefahren. Beim zweiten Durchgang war ein Teil unserer Sportler ein wenig vom Pech verfolgt. Michael Grill, Oliver Klein und Lukas Käfer haben die vorletzte Stange vergessen und sind somit ausgeschieden.

Der Sieg ging an Melissa Köck und Christoph Lebelhuber. Im Europacup ging der Sieg an den Norweger und bei den Damen an Melissa Köck. Melissa Köck fuhr im Slalom die Laufbestzeit.

Beim Österreichischen Cup der Kids im Slalom holte sich der Tiroler Elias Weissenbacher erneut den ersten Platz vor der Wienerin Viktoria Klein sowie dem Tiroler Tobias Dauer.

Bei den Senioren konnte Nicoletta Lenzenwöger den ersten Platz erneut ergattern. Bei den Herren sind alle Rennläufer ausgeschieden, daher gab es keine Siegerehrung.

Wir gratulieren Christoph Lebelhuber, der sich wieder den Europacup Gesamtsieg holte und Johanna Köttl und Kristina Köck, welche Zweite und Dritte in der Damenwertung wurden.

Zu guter Letzt müssen hier einige Namen erwähnt werden, die ein großes Dankeschön sowie eine gute Besserung verdient haben: Der Obmann, Josef Kermautz, vom Verein GSZ Graz hat sich vor dem Beginn der Meisterschaften schwer verletzt und ist operiert worden, daher wünscht das ÖGSV-Team dem Obmann J. Kermautz eine gute Besserung.

Danke an: Mitarbeiter des Skiclubs bzw. der Schlepplifte, Buffetmitarbeiter, sowie GSZ Graz-Vorstand (J. & S. Kermautz, D. Wieser, M. Grill),Ski Alpin Sektionsleiterin Kathrin Grill-Kermautz und ÖGSV Delegierter/Technischer Direktor Ski Alpin C. Blieweis. Es war eine ausgezeichnete Zusammenarbeit!

Bericht: Christoph Blieweis (Sportdirektor sowie TD-Ski Alpin)

Ergebnisse

Fotos

56. ÖSTM/ÖM und 1. Kindercup Ski Alpin auf der Weinebene, 28.02. – 01.03.2020
OEBSV Sportministerium BSO NADA