* .. eingestellt

2. Kegel Nationencup in Graz, 23. – 26. Juni 2022


1.Tag:
Das österreichische Team ist bereits am Vortag nach Graz angereist und hat im Hotel eine Besprechung abgehalten wie die nächsten Tage ablaufen, wie die Teamkonstellation sein wird usw.

TD Andreas Prinz hat das Team gebeten, dass alle für die rot-weiß-rote Fahne kämpfen sollen in den nächsten 3 Tagen.

Um 9 Uhr begann die Eröffnung des 2.Nationencups. ÖGSV-Präsident Günther Duschet und GSZ Graz-Obmann Josef Kermautz begrüßten alle SportlerInnen aus Slowenien, Tschechien, Deutschland und Österreich im ASKÖ-Center in Graz, in welcher 6 Kegelbahnen vorhanden sind. Dieses Kegelturnier sollte ursprünglich im Jahre 2021 stattfinden, doch durch die Corona-Pandemie wurde dies verhindert und verzögert. Doch heuer konnte es endlich stattfinden!

Obmann Kermautz erklärte, dass er die Aufgaben als Organisations-Chef übernimmt, da die Stadt Graz das Turnier finzanziell unterstützt hat. TD Prinz musste sich nur um die Startaufstellung und Ergebnisse kümmern.

Um 10 Uhr ging es los. Leider war es sehr schwül bei den Kegelbahnen, bei einer Luftfeuchtigkeit von fast 80 %. Die KeglerInnen mussten viel schwitzen und kämpften um viel Holz.

5 Herrenmannschaften und zwei Damenmannschaften waren anwesend. Bei den Damen siegte Deutschland vor Österreich (Waldhauser Josefine, Kermautz Rosemarie und Sylvia Waltl) mit 5 Holz Vorsprung. Endlich siegte bei den Herren nach Jahren Team Österreich 1 (Friedberger Georg 601 Holz + Peter 593 Holz, Kermautz Stefan 549 Holz, Bajic Ivan 564 Holz und Preda Bogdan 526 Holz) mit neuem österreichischen Rekord von unglaublichen 2307 Holz vor Deutschland und Slowenien. Vierter wurde Tschechien. Österreich 2 (Prinz Andreas, Waltl Gerhard, Vala Walter, Schrattenecker Herbert und Standhartinger Alois) wurden leider Letzter.

Nach nur einer halben Stunde fand die Siegerehrung gleich bei den Kegelbahnen statt. Die Österreicher freuten sich sehr, dass sie den Herrensieg nach vielen Versuchen in den letzten Jahren endlich erreicht haben, mit dem alten Shirt mit dem Aufdruck „Länderkampfsieger“.

Gleich nach der Siegerehrung fand die Sprintauslosung statt. Anschließend fuhren alle zufrieden zum Hotel.

Medaillenspiegel:       Österreich          1 Gold       1 Silber     0 Bronze
Deutschland       1 Gold       1 Silber     0 Bronze
Slowenien          0 Gold       0 Silber     1 Bronze
Tschechien        0 Gold       0 Silber     0 Bronze

2.Tag:

24 Herren starteten zuerst in die Sprint-Qualifikation, nur die besten16 steigen dann auf. Fünf Damen kämpften ebenfalls in der Qualifikation um ein Halbfinal-Ticket. Sylvia Waltl schied als Fünfte aus.
Der Deutsche Sebastian Keller führte in der Qualifikation mit 201 Holz. Bester Österreicher war überraschend Herbert Schrattenecker mit 197 Holz am dritten Platz, wo er aber gestern bei der Mannschaft Letzter war.
Leider mussten sich fünf Österreicher vorzeitig vom Sprint Bewerb verabschieden: Peter Friedberger, Walter Vala, Gerhard Waltl, Bogdan Preda und Andreas Prinz, welcher die Ergebnisse bearbeiten musste.

Leider gab es nur ein Österreicher-Duell zwischen Georg Friedberger und Stefan Kermautz im Achtelfinale, wo Georg mit 2:0 siegte.
Drei Österreicher stiegen ins Viertelfinale auf: Georg Friedberger, Alois Standhartinger und unser Überraschungsmann Herbert Schrattenecker. Wer im Viertelfinale gewonnen hat, hat auch eine Medaille gewonnen, da es keinen Kampf um den 3. Platz gibt. Alois konnte den starken Slowenen Klemen besiegen und Georg hat fast kampflos gesiegt, da sein Gegner Sebastian Keller im zweiten Satz aufgrund einer Verletzung aufgegeben hat. Herbert hat leider gegen Ales Peperko aus Slowenien mit viel Mühe verloren. Zwei Medaillen waren also erobert! Georg verlor dann gegen den Slowenen Robert Marolt. Alois hingegen siegte im Suddan Victory gegen Ales Peperko und stand im Finale! Im Finale verlor Alois gegen den Sieger Robert Marolt, dafür ging Silber an Alois.

Im Damen-Halbfinale siegte Josefine Waldhauser gegen Rosemarie Kermautz im Österreicherinnen-Duell. Im Spiel um den 3.Platz gewann Rosemarie Kermautz gegen die Deutsche Kerstin Müller im Suddan Victory. Josefine besiegte die Deutsche Ute Stöver ohne Mühe. Wieder gleich nach einer halben Stunde fand die Siegerehrung statt. TD Prinz bereitete gleich die Startaufstellung für das Einzel vor.

Medaillenspiegel:       Österreich          2 Gold       2 Silber     2 Bronze
Deutschland       1 Gold       2 Silber     0 Bronze
Slowenien          1 Gold       0 Silber     2 Bronze
Tschechien        0 Gold       0 Silber     0 Bronze

3.Tag:

24 Herren und 5 Damen starteten um 10 Uhr neben dem Kampf um Einzel-Gold auch um den Sieg in der Kombi, welche aus dem besten Sprint- und Einzelergebnis zusammen besteht. Es war sehr spannend. Bei den Damen siegte unsere Allrounderin Josefine mit 514 Holz vor den beiden deutschen Damen Müller und Stöver. Gleichzeitig gewann Josefine auch Kombi-Gold vor den beiden Kontrahentinnen aus Deutschland. Rosemarie und Sylvia gingen leider leer aus.

Im Herreneinzel siegte der Deutsche Sebastian Keller mit 615 Holz vor dem Österreicher Ivan Bajic mit 609 Holz, welcher erstmals den 600er erreicht hat. Bronze ging an den Slowenen Tomaz Klemen mit 582 Holz. Vierter wurde Bogdan Preda mit 572 Holz. Kombi-Gold ging auch an Sebastian Keller, welcher 818 Holz erreicht hat. Silber und Bronze gingen an Ivan und Tomaz. Neuer Vierter wurde Alois Standhartinger.

Es war super für unser Team! TD Prinz zeigte sich sehr zufrieden, da es sein erstes internationales Kegelturnier als TD war und bedankte sich für die super Organisation bei Obmann Kermautz und seinem Team! Alles wurde ordentlich und pünktlich durchgeführt!

Nach der Siegerehrung waren die Kegelbahnen schnell leergefegt. Die SportlerInnen bekamen Essen beim Kegelfestival im Stationbuffet. Danke an alle, die mitgemacht haben!

Die 3.Kegel-Europameisterschaft wird in Straubing in Deutschland vom 8.Mai bis 13.Mai 2023 stattfinden!

Medaillenspiegel nach 8 Bewerben:
Österreich          4 Gold       4 Silber     2 Bronze
Deutschland       3 Gold       4 Silber     2 Bronze
Slowenien          1 Gold       0 Silber     4 Bronze
Tschechien        0 Gold       0 Silber     0 Bronze

Bericht: TD Andreas Prinz

Ergebnis Bewerb Mannschaft

Ergebnis Bewerb Sprint

Ergebnis Bewerb Einzel

2. Kegel Nationencup in Graz, 23. – 26. Juni 2022
Rot Weiss Rot OEBSV Sportministerium Sporthilfe BSO NADA